Ergotherapie

Erhalten Sie Ihre Handlungsfähigkeit für den Alltag zurück

Ergotherapie

Durch Ergotherapie helfen wir Ihnen, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verloren gegangene oder noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit im Alltagsleben (wieder) zu erreichen. Verloren gegangene Funktionen und Fähigkeiten können bei Erwachsenen oder bei Kindern aufgrund von Entwicklungsstörungen in nicht ausreichendem Maße ausgebildet sein.

Im Alltagsleben wieder handlungsfähig zu sein und zur eigenen Zufriedenstellung den Alltag zu meistern, das ist unser Ziel.

In der Ergotherapie verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz. Das heißt, dass nicht nur die Bewegungsabläufe des Körpers (= Motorik) werden geschult, sondern das ganze menschliche System wird einbezogen. Es geht also um Bewegung, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und harmonisches Zusammenwirken dieser Einzelaspekte.

Jetzt Termin vereinbaren!

Folgende Formen der Ergotherapie bieten wir Ihnen:

Wir unterstützen ihr Kind bei der Entwicklung seiner Fähigkeiten und Funktionen, so dass es sich zu einem selbstständigen und selbstsicheren Menschen entfalten kann.

So helfen wir Ihrem Kind beispielsweise, wenn es Mühe hat:

  • alltägliche Verrichtungen zu erlernen wie sich anziehen usw. 
  • den Stift richtig zu halten und somit nicht gut malen kann (auch linkshändige Kinder)
  • wenn es bei grobmotorischen Spielen ungeschickt wirkt
  • wenn es sich in der Schule oder im Kindergarten nicht konzentriert seiner Aufgabe widmen kann
  • wenn es Probleme zeigt beim Erlernen des Lesens und des Schreibens

Therapeutische Maßnahmen:

  • individuelle Befunderhebung
  • Warnehmungstherapie (sensorische Integration)
  • Marburger Konzentrationstraining
  • psychomotorische Fördermaßnahmen (Rückenschule)
  • Lese-Rechtschreibtraining
  • Linkshändertraining (Händigkeitstestung)
  • Fein- und Grobmotoriktraining
  • Entspannung und Körperarbeit
  • Handwerk und gestalterische Techniken

Neurologie
z.B. nach einem Schlaganfall, Querschnittslähmung oder nach Nervenschädigungen
(Multiple Sklerose)

Orthopädie
Frakturen, Rheuma, Arthrose, Wirbelsäulenerkrankung z.B. Skoliose

Chirurgie
nach operativen Maßnahmen z.B. Dupuytren ́scher Kontraktur und nach Unfällen…


Therapeutische Maßnahmen:

  • individuelle Befunderhebung
  • Training und Kompensation alltäglicher Aktivitäten
  • Behandlung nach Bobath, Affolter und Johnstone
  • Handtherapie
  • Hilfsmittelberatung, Angehörigenberatung
  • Manuelle Therapie
  • Spiraldynamik (3-dimensionales Bewegungskonzept)

bei z.B. Problemen der Alltagsbewältigung, Bewegungseinschränkungen, Gedächtnisstörungen (Demenz, Parkinson, Alzheimer)

Bei Bedarf wird die Therapie auch als Hausbesuch durchgeführt.

Art der Erkrankung

  • Depressionen
  • Suchterkrankungen
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Ängste und Zwänge
  • Burn-Out


Therapeutische Maßnahmen
:

  • individuelle Befunderhebung
  • Beratung und familienorientierte Begleitung
  • Alltagsorientiertes Training
  • Freizeitgestaltung/Tagesstrukturierung
  • Hirnleistungstraining
  • Maßnahmen zur Entspannung und Körperwahrnehmung
  • zur Unterstützung für Ihr Wohlbefinden und Selbstwertgefühl

z.B. Marburger Konzentrationstraining

Vorschulkinder, Grundschulkinder und Kinder bis ca. 15 Jahre

  • unkonzentriert, unruhig, verträumt, ablenkbar (ADS, ADHS)
  • Problem bei z.B. selbständigen Arbeiten
  • beim Erledigen der Hausaufgaben
  • bei Wahrnehmungsproblemen


Ziele
:

  • Erlernen eines strukturierten Arbeitsstils und einer größtmöglichen Selbständigkeit
  • Motivation zur Leistungsbereitschaft
  • Selbstwertverbesserung